ABSOLUT

 

SATIRISCH

 

 

M

B

A

G

S

B

A

MIT

BESTEN

ABSICHTEN

GANZ

SCHÖN

BISSIGE

ANSICHTEN

Home > Startseite        

Weshalb MBAGSBA zum Thema 
Bilanz-Ranking

                  
Unabhängig

Wenn ein Reisejournalist ein Hotelzimmer reserviert

 

                  
Unabhängig

Wenn ein Verlag sich als Sponsor betätigt und das Umfeld der gesponsorten danach positiv bewertet 

                  
PR und bezahlter Journalismus

Ein Thema für sich 

   

Zu Ranking generell

Korrespondenz mit Bilanz-Machern

 

 

 

datum: 9.12.2006 19:56
an: wagner@wagner-law.ch

Guten Abend Hr. Wagner

Die Bilanz wünscht, dass ich eine Site mit Fragen zu einem Bilanz-Ranking nicht weiter publiziere.

Sollte der Eindruck entstanden sein, dass meine Ausführungen glauben machten, dass das Ranking der Bilanz auf unwahre Angaben basiere oder nicht unabhängig durchgeführt worden sei, dann entschuldige ich mich für diese nicht klare genug gemachten Formulierungen und werde die Ausführungen auf meiner Site entsprechend überarbeiten. Ich gehe nicht davon aus, dass dieses Bilanz-Ranking nicht unabhängig oder nicht auf wahren Quellen beruht.

Was ich als Bilanz-Leser jedoch gerne sähe ist, dass gerade bei Rankings möglichst transparent publiziert wird. Zum Beispiel ist mit Blick auf die Ausführungen zum Thema Ranking im Magazin Facts und anderen Publikationen, wie heikel und fragwürdig die Entstehung von Rankings sein könne, doch wichtig zu wissen, dass die Bilanz bzw. die Autoren des Artikels, keine Verbindung zu den im Ranking aufgeführten Instituten haben. (Siehe hierzu z.B. auch Artikel in Deutschen Publikationen, z.B. Spiegel http://www.spiegel.de/unispiegel/jobundberuf/0,1518,322987,00.html).
Da verschiedentlich in Fachmagazinen publiziert wurde, dass alleine die Gewichtung von einzelnen Kriterien zu ganz unterschiedlichen Ranglisten führen kann nimmt micht wunder, wie das Ranking der Bilanz zustande kam, d.h. wie diese Statistik rein rechnerisch zu den ausgewiesenen Resultaten führte, da ich aufgrund der von mir gefundenen Werte zu einem anderen Ergebnis kam.

Besten Dank im voraus für die entsprechenden Hinweise, ich werde meine Site mit den entsprechenden Informationen dann updaten.

Mit freundlichen Grüssen
Sikander v. Bhicknapahari

---------------------

datum: 11.12.2006 05:34
an: wagner@wagner-law.ch


ich muss heute kurz nach mexico und bin voraussichtlich am 18.12. abends wieder in der schweiz. bitte senden sie mir deshalb ihre antwort per mail zu.

mit blick auf das aktuelle thema im beobachter (maulkorb durch den richter in arbon) freut es mich, dass ein produkt aus ihrem verlag sich so weit es geht kritische anmerkungen nicht verbieten lassen will. mich erstaunt deshalb, dass ein anderes magazin aus dem gleichen verlag die frage, wie ein ranking zustande gekommen ist, nicht einfach mit einer erklärung, z.b. mit angabe der gewichtung der drei genannten quellen, erledigt, sondern juristische schritte androht, wenn die publikation nicht entfernt würde. 
danke im voraus wenn sie dafür besorgt sind, hier in sachen rankings transparenz zu schaffen.

freundliche grüsse
sikander v. bhicknapahari