ABSOLUT

  

SATIRISCH

  

  

M

B

A

G

S

B

A

MIT

BESTEN

ABSICHTEN

GANZ

SCHÖN

BISSIGE

ANSICHTEN

Home > Startseite        

Weshalb MBAGSBA zum Thema 
FIBA FIBAA

                  
Unabhängig

Unabhängigkeit und der Bilanzierungs-Begriff Nahestehend.

Shareholder Value

Shareholder Value für eine Stiftung?

                  
Who is Who

Ein alter HR-Auszug über die Entstehung von FIBA bzw. FIBAA.

                 
Presse

Nicht repräsentativer Auszug aus einigen Presseberichten.

         

Mitte der 80-er Jahre habe ich mich mit Weiterbildung in Sachen Business Administration beschäftigt.

Wahnsinnig, was ich seither alles erlebt habe! Weniger der Ausbildung an sich wegen,  vielmehr beschäftigten mich schon bald die Hintergründe des Institutes, in dem ich dann einen Abschluss als BBA machte und darauf verzichtete, einen MBA anzuhängen. Schlussendlich konnte nur noch Satire helfen. Zum Beispiel in Form dieser Web-Site. Andere schmücken in dieser Zeit einen Weihnachtsbaum.
Natürlich gehören sofort auch Rechtsfragen in Sachen freie Meinung gemäss Bundesverfassung versus ZGB 28 und UWG dazu. Ein spannendes Thema. Es beschäftigte mich seit Jahren und wurde mein LivingCase für ZPO.

Ein nettes Unterfangen für einen Controller in einen Konzern, der aus Aktiengesellschaften und Stiftungen besteht, reinzuschauen und dabei aufzupassen, dass da niemandem auf die Füsse getreten wird. Umsomehr als sich einige ehrenwerte Namen unter den inzwischen ausgetretenen Stiftungsräten befinden.

Hier sammle ich meine Daten zum Thema FIBA oder FIBAA und frage mich zum Beispiel unter dem Thema who is who, ob diese Stiftung wirklich erst seit 1994 besteht und was der Unterschied zwischen einer FIBA ist, welche 1994 in einer Oekreal Bilanz als Nahestehend aufgeführt wird, und einer FIBAA, die früher FIBA hiess.

Zusätzlich stellt sich unter dem MBAGSBA Thema Akkreditierung auch die Frage, weshalb eine FIBA/FIBAA überhaupt ein solches Konstrukt in Form einer Schweizer Stiftung pflegt, die seit 1994 lediglich einen Briefkasten bei der economiesuisse unterhält, um dann von einem Büro in Bonn aus wieder in der Schweiz Schulen zu akkreditieren.

Diese Sites wurden vor dem August 2007 publiziert. Die FIBAA habe der GSBA Graduate School of Business Administration Oekreal Foundation die Akkreditierung entzogen ist mit Publikationsdatum 23.7.2007 auf MBA-Channel zu lesen.
Die für die FIBAA-Geschäftsführung zuständige Frau Dr. Bianka Lichtenberger hat, noch bevor Detlef Kran seinen letzten Arbeitstag bei der FIBAA hatte, gehandelt. Der Entzug der Akkreditierung ist ein eindeutiges Zeichen dafür, dass bei der FIBAA ein frischer Wind weht und keinerlei Verbandelung mehr mit den alten Geschichten besteht.


Für jene die interessiert was früher war, hier noch die Zeilen aus früheren Zeiten
.