21.08.07 22.47

An: Konrad Stierlin <stierlin@s-r-o.ch>; gsba immobilien ag <info@gsba.ch>

Betreff: wert der gsba immobilien aktie

guten abend hr. stierlin

ich habe mir den artikel von mba-channel vom juli 2007 nochmals zu gemüte geführt und wäre ihnen dankbar, wenn sie mir mitteilen würden, ob dies einen einfluss auf den steuerwert einer gsba immobilien ag aktie hat.
ich zitiere ihnen der einfachheit halber den text von dieser website

- quote

Fibaa entzieht GSBA die Akkreditierung

Die Fibaa hat der Graduate School of Business Administration (GSBA) in Zürich die Akkreditierung für ihr MBA-Programm entzogen. Grund dafür waren Zweifel der Akkreditierungs-Kommission, dass die GSBA in Zürich in ihrem angebotenen MBA-Programm die Voraussetzungen für eine Akkreditierung weiterhin erfüllt.
 

Die GSBA hatte bis 2005 sowohl ein selbständiges Programm in Zürich als auch ein Dual-Degree-Programm mit der Suny School of Business an der State University of New York in Albany angeboten. Das Programm in Zürich war 2002 von der Fibaa (Foundation for International Business Administration Accreditation) akkreditiert worden. Ende 2003 wurde die Kooperation mit Suny beendet.

Eine Studienaufnahme war aufgrund der vertraglichen Vereinbarungen mit Suny noch bis zum 1. Juni 2005 möglich. Neuer Kooperationspartner der GSBA wurde die Robert H. Smith School of Business der University of Maryland. Das neue Dual-Degree-Programm wurde nie von der Fibaa akkreditiert.

Die Akkreditierung des Programms in Zürich lief zum September 2006 aus. Allerdings wurde die Akkreditierung um ein Jahr verlängert, angeblich damit die Teilnehmer das Programm noch als akkreditiertes Programm beenden können.

An der eigenständigen Existenz des Züricher Programms gab es allerdings wachsende Zweifel. So teilte die GSBA einem Interessenten Ende 2006 mit: „Das Executive MBA Programm ist Fibaa akkreditiert, falls Sie alle Module in Horgen (Anm: bei Zürich) absolvieren, erhalten Sie den Abschluss der GSBA (Privatschule, Business School). Falls Sie ein oder zwei Module in den USA absolvieren, erhalten Sie zusätzlich das Diplom der Universität Maryland (AACSB akkreditiert).“

Ein paar Monate später behauptete die GSBA dann, dass sie ausschliesslich ein Dual-Degree Programm anbietet. Da damit fragwürdig war, ob es das akkreditierte Programm überhaupt gibt, entzog die Fibaa der Schweizer Schule im Juli 2007 die Akkreditierung und löschte als logische Folge den Eintrag auf ihrer Website. Mit dem Entzug der Fibaa-Akkreditierung verfügt die GSBA über keine eigene Akkreditierung mehr. Lediglich die Partnerschule Maryland ist von der AACSB akkreditiert.

Es ist das erste Mal, dass die Fibaa einer Schule die Akkreditierung entzieht. Nachdem die Fibaa in den letzten Jahren mehrfach aufgrund ihrer fragwürdigen Vorgehensweise in die Kritik geraten war, hat sich die Akkreditierungsorganisation unter ihrer neuen Geschäftsführerin Bianca Lichtenberger nun offenbar einer neuen Qualitätsinitiative verschrieben. Die führte inzwischen auch zu personellen Konsequenzen. So verlässt Detlef Kran im August offiziell die Fibaa.

Der langjährige Leiter der Fibaa-Geschäftsstelle war massgeblich an dem fragwürdigen Auftreten der Fibaa beteiligt. So behauptete er zum Beispiel vor einigen Jahren, dass die Akkreditierung durch die Fibaa eine grundlegende Voraussetzung für eine internationale Akkreditierung durch die AACSB oder Equis sei – was schlichtweg falsch ist.

Der Akkreditierungs-Entzug beider GSBA ist aber auch noch aus einem anderen Grund bemerkenswert. Denn der Vorläufer der Fibaa, die Fiba (Foundation for International Business Administration), wurde 1987 als Schweizer Stiftung von GSBA-Rektor Albert Stähli gegründet. 1994 übernahm dann die neue Fibaa den „juristischen Mantel“ der alten Fiba und fungiert bis heute als Schweizer Stiftung.

--- unquote

könnten sie mir bitte mitteilen ob sie inzwischen abgeklärt haben, ob diese hier gemachten feststellungen (siehe mein letztes mail) zutreffen. ich meine, irgendetwas ist da dran, denn ein klick auf die fibaa site zeigt, dass unsere mieterin nicht mehr aufgeführt ist obwohl früher noch stand, sie sei bis anfang september 2007 akkreditiert, aber zur zeit ist august 2007 und sie ist schon nicht mehr aufgeführt. haben sie schon mit der mieterin gesprochen und wissen sie, ob die diese titel in unserem hause vergebende institution wegen dem hier genannten entzug der akkreditierung mit rückgängen bei der studentenanzahl rechnet. hat ein allfälliger rückgang der studentenzahlen einen einfluss auf unsere mieteinnahmen und damit einen einfluss auf den wert einer gsba immobilien ag aktie? ohne eine mitteilung ihrerseits gehe ich davon aus, dass die aktie an wert verlieren wird und ich in meiner steuererklärung die aktie unter dem nominalwert einsetzen kann und würde dieses mail der steuererklärung beilegen.

freundlichen gruss
sikander von bhicknapahari


ps: ich gehe aber unabhängig davon ob nun die aktie wirklich unter dem nominalwert in der steuererklärung aufzuführen sei davon aus, dass sie als verwaltungsrat alles daran setzen, dass unsere gesellschaft irgendwann einen steuerwert über dem nominalwert ausweist.

 

Zurück zur Übersicht VR-Korrespondenz

VR Korrespondenz
VR KORRESPONDENZ