25.07.09

An: Beat Herren Buchhaltung GSBA Immobilien AG

Betreff: konsolidierung / aktienbewertung

guten morgen herr herren

fahn fahn auf der autobahn (ganz nach kraftwerk) gibt zeit zum nachdenken. das mit den 343622 hat sich geklärt und ich hab noch etwas vergessen in der konsolidierung:

auf die verdeckte gewinnausschüttung in der gsba immobilien ag sind von unten gerechnet noch für das jahr 2003 und 2004 35% vst rückstellung einzurechnen, vielleicht rutscht das jahr 2002 ja noch durch, aber 2003 wird wohl spätestens in 09 noch ein thema werden. (es sei denn, man bringt das irgendwie unter dem titel meldeverfahren weg).

das wäre also für die verdeckte gewinnausschüttung 2003 und 2004 inklusive pk zahlen etc. etwa 391 tsd, wenn 2002 doch noch reinrutscht (das muss ich beim steuermenschen mal nachfragen) dann noch weitere 146tsd.

dann wären noch die gewinn steuern die anstehen, je nach progression die sich für die jahre ergibt, und ob das jahr 2002 noch mit zu den aufgerechneten gehört, irgendwo um bis zu 300tsd. also wäre bei den steuerrückstellungen noch etwa 700tsd einzusetzen.
ich habe inzwischen auch nochmals versucht, anhand des dokuments der JF abrechnung nachzuvollziehen, wie dies aufgeteilt werden könnte. aber leider ist die vereinbarung vom 15.11. schon sehr summarisch  (wenn ich das richtig sehe, geht es da um ein pdf welches von adminbherren [ GSBA01ADM01 ] am morgen nach der unterschrift erstellt wurde, also wurde mir wohl schon das gültige dokument von irgend einer gut dokumentierten stelle in die post gelegt).

interessant wird es dann bei der frage, wie die ansprüche der übrigen aktionäre zu bilanzieren sind. wenn der verwaltungsrat mit seinen 700 tsd stimmrechtsaktien, die aber gemäss aktienbuch vom januar 2006 bei der oekreal landen, 250 tsd plus sozialleistungen als verdeckte gewinnausschüttung erhält, hätten die anderen aktionäre ja ähnliche ansprüche zu gut. die aufsichtsbehörde könnte sich also auf den standpunkt stellen, dass die gsba stiftung für ihre 1,5 mio anteil somit pro jahr somit das doppelte, d.h. ca. 600tsd gewinnausschüttung beanspruchen könnte. in der internen rechnung konsolidiert wäre das eine reine verschiebung, aber innerhalb der gesellschaften wird das sehr spannend. ich bleib vorerst mal bei der konsolidierten betrachtung.

ich denke, damit wäre etwa alles beisammen und wir können die übrigen aktionäre informieren. sie mit ihren 38 aktien sind ja jeweils direkt an der info-quelle.

schöns weekend
sikander

ps: da ihr mail anscheinend auch an a. stähli weitergeleitet wird, schick ich gleich ein cc an ihn.

-------------

guten abend

sind die jahre 2002 2003 und 2004 schon defintiv eingeschätzt, dann müsste ich in der rückstellung allenfalls noch eine busse mitberücksichtigen. oder geht das noch unter einschätzungsverfahren?

danke für eine info
sikander

 

Zurück zur Übersicht VR-Korrespondenz

VR Korrespondenz
VR KORRESPONDENZ