24.09.09

ein mail an Rechtsanwalt Stierlin und den VR der GSBA Immobilien AG


Betreff: unsere hausbenutzer

lieber gsba immobilien vr

ich war heute in horgen und sah dabei, dass die unter neuer führung stehende schule unserer mieterin auch heute noch ein problem mit falsch informierender werbung hat. wie ihr im angehängten file sieht, wird auch heute noch im stil des ehemaligen leiters mit falschen angaben über eine partnerschaft mit chicago geworben. und während meines aufenthaltes in horgen sah ich dann, dass nicht nur so auf dem internet geworben wird, sondern auch im hause selbst liegen brochuren mit der gleichen falschen werbung auf.

vielleicht sollten wir der neuen leitung empfehlen, eine neue schulfirma zu gründen. so könnte diese losgelöst von allen alten problem der bisherigen leitung in die zukunft schauen.

am einfachsten ginge das mit unserem verwaltungsrat stierlin. er sitzt ja auch in den gremien der nutzerinnen dies hauses. kann er wohl über seinen schatten springen, eingestehen dass unter seiner zeit als verwaltungsrat nicht immer alles perfekt lief und deshalb empfehlen, eine neue firma zu gründen die keine altlasten mit sich trägt?

das würde doch die mietzinseinnahmen für die zukunft nachhaltig sichern. die neue mehrheitsaktionärin habe ich empfohlen, unsere revisionsstelle DMT auszuwechseln. ich denke wenn schon ein neuanfang geplant wird, dann wäre es sicher gut, nicht mit einer revisionsstelle aufzutreten, die im buch 'tatort zürich' negativ aufgeführt wird. (siehe hierzu auch mein mail vom 30.5.08).

danach wären noch ein paar bilanzielle probleme der excess salary geschichte zu lösen und alles wird gut.

freundlichen gruss
sikander



 

Zurück zur Übersicht VR-Korrespondenz

VR Korrespondenz
VR KORRESPONDENZ