07.04.10

Ein Mail an die Organe der GSBA Immobilien AG Peter Lorange, Walter Lee, Konrad Stierlin, DMT Dieter Meyer Treuhand

Betreff: Offerte für Aktien GSBA Immobilien AG

Liebe Board Members und Organe

Das Schreiben von eurem VR betreffend Kauf eines Aktienzertifikates wurde an mich weitergeleitet.
Was ich etwas befremdlich finde ist, dass euer Verwaltungsrat hier der Wittwe des früheren Aktionärs mitteilt, sie könne - falls sie das Zertifikat nicht finde - ihnen dies mitteilen auf dass dieses dann annuliert werden könne. Sie wissen doch, dass das Zertifkat indossiert bei mir liegt.
Dass der neue VR ein solches Schreiben in die Welt setzt, erstaunt. Sowohl seine Verlautbarungen in der Presse, wie auch seine mündlichen Ausführungen mir gegenüber liessen glauben, er sei ein korrekter Geschäftsmann. Aber anscheinend ändert sich an der Art des Geschäftens nichts, es sei denn, der neue VR wisse nicht, was er unterschrieben hat.

Erstaunt hat mich auch die Herleitung des Kaufpreises. Von einem Leiter einer Business School wäre zu erwarten gewesen, dass er nicht einfach auf einen Bilanzwert abstützt, sondern auch noch andere Zahlen beiziehen würde. Und falls diese Zahlen vom Finanzdirektor in dieser Form präsentiert wurden, .... Ein professionelles Vorgehen hätte z.B. berücksichtigt, dass die laufende Strafuntersuchung im Zusammenhang mit den Zahlen des Unternehmens ggf. zeigt, dass hier noch weitere Berechnungen möglich wären. Zum Beispiel hätte man hier aufzeigen können, welche Auswirkungen dies auf den früheren Ertragswert gehabt hätte. Basierend auf diesem Papier lässt sich deshalb kaum hoffen, dass es hier wirklich zu einer grundlegenden Änderung der Geschäftspolitik dieses Konzerns gekommen ist.

Freundliche Grüsse

Sikander

 

Zurück zur Übersicht VR-Korrespondenz

VR Korrespondenz
VR KORRESPONDENZ