ABSOLUT

  

SATIRISCH

  

  

M

B

A

G

S

B

A

MIT

BESTEN

ABSICHTEN

GANZ

SCHÖN

BISSIGE

ANSICHTEN

Home > Startseite      

Site DurchSuchen

Weshalb MBAGSBA zum Thema 
Werner Knecht

                  
NZZ

Lobet und preiset ihr PR-Leute den Herrn, aber bitte liebe NZZ, sagt doch wer genau da schreibt!


Huber + Suhner

W.K. im Einsatz  als pro Aldi-Schreiber?

                
Zürichsee Zeitung

 W.K. mit knallharter Recherche zur Star Alliance und Wemba- Titel-Anerkennung?

        
Marketing + Kommunikation

Ein Kapitel für sich. Was hat W.K. mit einem unbekannten Niklaus von Halfter zu tun?

Korrespondenz mit Knecht

     
Handelszeitung

Kurt Speck ist Gast bei GSBA Anlässen, und wer schreibt für die Handelszeitung?

           
Volkswirtschaft

über wen schreibt Werner Knecht und wen zitiert er?

   

Der Text im Investorenhandbuch der Firma Huber + Suhner AG stammt von Werner Knecht Communications, Wetzikon, in Kooperation mit Tangerine Communications, Dr. Verena Schmid Bagdasarjanz, Zürich.

Journalist, PR-Mensch oder Privatperson, diese Frage steht für mich im Raume, wenn ich Publikationen von Werner Knecht lese.

Ob auf einem Grundstück in Pfäffikon ein Aldi gebaut werden sollte, war ein Thema im Zürcher Oberland. Die Grüne Partei war dagegen. Die Sache wurde im Frühjahr 2005 Thema einer Gemeindeversammlung.

Ein Exponent der Grünen Partei schreibt:

"-wk- hat in der letzten PfäffikerIN einen sehr ausführlichen Artikel gegen die von der Grünen Partei Pfäffikon initiierte Einzelinitiative verfasst. Unsere Initiative, über die an der Gemeindeversammlung vom 14. März abgestimmt wird, möchte verhindern, dass sich in der Industrie- und Gewerbezone von Pfäffikon weitere Läden wie Aldi ansiedeln können. Zuerst dachte ich, dass der Artikel aus der Feder des Gemeinderates stammt, da viele Argumente aus der Weisung des Gemeinderates entnommen worden sind. Auf die Nachfrage von mir, wer sich hinter -wk- verbirgt, stellte sich heraus, dass es sich bei -wk- um Werner Knecht handelt, ein freier Journalist, der unter anderem für Huber+Suhner tätig ist. Als sehr grosser Landbesitzer und Verkäufer des Aldi-Grundstücks hätte die Huebi transparent zu diesem Artikel stehen können"

Die Aldisierung der Schweiz scheint also auch ein Thema zu sein, welches Werner Knecht interessiert. In der Grünen Partei ist man der Ansicht, -wk- bzw. die Verkäuferin des Grundstücks, die Huber Suhner AG, hätten hier etwas transparenter sein dürfen.