ABSOLUT

  

SATIRISCH

  

  

M

B

A

G

S

B

A

MIT

BESTEN

ABSICHTEN

GANZ

SCHÖN

BISSIGE

ANSICHTEN

Home > Startseite      

Site DurchSuchen

Weshalb MBAGSBA zum Thema 
Werner Knecht

                  
NZZ

Lobet und preiset ihr PR-Leute den Herrn, aber bitte liebe NZZ, sagt doch wer genau da schreibt!


Huber + Suhner

W.K. im Einsatz  als pro Aldi-Schreiber?

                  
Zürichsee Zeitung

 W.K. mit knallharter Recherche zur Star Alliance und Wemba- Titel-Anerkennung?

        
Marketing + Kommunikation

Ein Kapitel für sich.

 

Korrespondenz mit Knecht

    
Handelszeitung

Kurt Speck ist Gast bei GSBA Anlässen, und wer schreibt für die Handelszeitung?

                  
Volkswirtschaft

über wen schreibt Werner Knecht und wen zitiert er?

   

 

--------
Keine Antwort vom Communcations-Büro
---------

datum: 12.10.2007 16:46
an: werner kencht via redaktionsbüro zsz


guten tag hr. knecht

es herrscht eine unklarheit darüber, wer eigentlich für die gsba news zuständig ist. das impressum scheint, glaubt man den ausführungen der GAA verantwortlichen, nicht zu stimmen. auch die im impressum erwähnte luzia peters nimmt keine stellung, somit bleibt offen, ob sie allenfalls auch fälschlicherweise in jenem impressum erscheint.
armin menzi hat sich kurz dazu geäussert, seine aussage wird in kürze auf mbagsba.ch zu lesen sein. eine frage blieb jedoch von seiten von armin menzi offen: hat er von ihnen den begriff 'star alliance' übernommen, oder haben sie den begriff in ihren zeilen bei der zsz aus der gsba news übernommen, falls ja, aus welcher fassung? diejenige in welcher fälschlicherweise von einer akkreditierung die rede ist oder diejenige, in welcher von einer validierung seit 1. september die rede ist.

zweite frage: sie waren auch schon für die gsba news tätig. wer ist ihrer ansicht nach herausgeberin?

danke für eine info und freundlichen gruss
sikander v. bhicknapahari

--------
Keine Antwort vom Communcations-Büro
---------

datum: 3.10.2007 21:31
an: wknecht@active.ch


guten abend hr. knecht

in der gsba news september 2007 ist von einer "star alliance" die rede, irgendjemand hat da einen werbebegriff aus der luftfahrt abgekupfert. rein zufällig verwenden auch sie - der auch schon namentlich als autor in der gsba news aufgeführt wurde - in der zsz den gleichen begriff "star alliance".

sie haben bereits früher bewiesen, wie unabhängig und/oder unkritisch ihre schreibe in sachen gsba ist, vor einem jahr war dies z.b. in m+k zu lesen (siehe http://www.mbagsba.ch/pr_presse/m_k_001.htm ). dort wurde die gsba als a-liga bezeichnet, nur monate später wird die gleiche gsba still und leise bereits viele wochen vor der anstehenden erneuerung ihrer akkreditierung bei der fibaa auf der fibaa.de site gelöscht, viel recherchiert wurde in ihrem artikel - der unter dem namen niklaus von halfter erschien - wohl kaum (jaromir löffler hat gemäss seinen aussagen aufgrund jenes artikels die internen abläufe so angepasst, dass ein solcher artikel heute nicht mehr erscheinen könnte).

aktuell haben sie am 24. september 2007 unrecherchiert und unkritisch in der zsz über "zertifizierte Studien" der gsba berichtet. als kritischer schreiber hätte ihnen auffallen müssen, dass in sachen gsba ein unterschied zwischen der in der werbung behaupteten akkreditierung und der von wales bis heute nicht vorhandenen validierung des mba besteht. erst am 26.9. nachmittags, also mindestens drei tage nachdem ihr artikel für die publikation abgegeben wurde, änderte die gsba ihre publikation und behauptet nun darin, sie sei validiert (was auf der site von wales bis heute nicht bestätigt wird).
haben sie die zsz über ihre tätigkeit für die gsba informiert und hat die zsz trotzdem diesen artikel als redaktionellen beitrag und nicht als publireportage gedruckt?
ohne einen gegenbericht ihrerseits gehe ich für meine publikation davon aus, dass sie die zsz nicht über ihre tätigkeit für die gsba unterricht haben und die zsz deshalb lediglich der fehlenden internen kontrolle wegen diesen artikel so abgedruckt hat.

danke für eine info und freundlichen gruss
sikander von bhicknapahari

--------
Keine Antwort vom Communcations-Büro
---------

Datum 18.05.07 09:21

Betreff: artikel in m+k

guten tag hr. knecht

auf der site von della bradshaw wurde kürzlich gefragt, ob die zusammenarbeit von gsba und maryland noch bestehe, auch reaktionen von seiten der uni maryland lassen vermuten, dass in bezug auf die zusammenarbeit etwas im gange sei. die gsba verneint dies.

werden sie in einem weiteren artikel, egal ob unter niklaus von halfter oder in ihrem namen, irgendwann noch behandeln, in wie fern eine kontinuität der zusammenarbeit mit partneruniversitäten mit ein kriterium für die zuordnung in a / b / c liga sei? die a-ligistin hat in den letzten 20 jahren

- von north texas state university (NTSU)
- über boston university
- zur state university new york (SUNY)
- bis zur heutigen maryland university robert h. smith

einige BBA oder MBA institute als partner aufgeführt, ganz abgesehen von z.b. der nicht zustandegekommenen vereinbarung mit connecticut.
teilen sie mir mit, wo sie dies dann allenfalls publizieren? danke im voraus und freundlichen gruss
sikander v. bhicknapahari

--------
Keine Antwort vom Communcations-Büro
---------

datum: 18.10.2006 22:47
an: wknecht@active.ch

guten abend hr. knecht

sie wurden ja bereits von hr. löffler im juli darüber orientiert, dass mir einige zeilen von ihnen aufgefallen sind. ich gehe mal davon aus, dass ihr pseudonym von halfter sein könnte. bereits zu meinen salz&pfeffer-zeiten war das thema pr- oder journalismus, gekaufte zeilen oder nicht, immer wieder ein grund für ein paar anmerkungen meinerseits, vielleicht erinnern sie sich an das mail nach ihren zeilen in der hotel revue.

ich habe nun auf meiner site "mit besten absichten ganz schön bissige ansichten" ein paar anmerkungen zu diesem thema drauf. und da ich der ansicht bin, dass sie in diesem zusammenhang fast beispielshaft sind, kommen auch sie darin vor. schauen sie sich kurz an was dort steht und teilen sie mir mit, ob sie beim einen oder anderen thema eine gegendarstellung oder so abgeben möchten?

noch eine frage: an welcher hochschule sind oder waren sie dozent?

freundlichen gruss
sikander v bhicknapahari.