15.01.08

guten tag

in der aktuellen news vom januar wird die GAA wieder als herausgeberin aufgeführt. letztes mal war die GAA der ansicht, dass sie damit nichts zu tun habe, wie ist es dieses mal?

in der aktuellen ausgabe teilen sie als herausgeberin mit, dass anscheinend das institut mit 800 anderen exklusiven weiterbildungsinstituten wie z.b. migros klubschule oder der ausbildung des wirteverbandes gastrosuisse gleichgezogen habe und nun auch ein eduqua label führe, ich nehme an, dass dieses die nicht mehr vorhandene FIBAA akkreditierung ersetzen soll. hierzu steht jedoch leider nicht im interview auf der frontpage.
unklar ist mir, da die eduqua diese zertifizierung bis heute nicht auf der eduqua-site aufführt, ob dies auch das oekreal diplom mitbeinhaltet oder ob dies nur für die auch auf diesem diplom unterzeichnende gsba gilt. oder handelt es sich um das institut für management andragogik IFMA  oder das joint committee on managment education JCME das einen eduqua stempel tragen darf? oder eine der in der werbung nicht speziell genannten institute, die zu einem world executive mba WEMBA beitragen?

auch unklar ist die werbung, wonach die gsba zürich seit 40 jahren bestehe. gemäss handelsregister wurde die gsba erst 1985 gegründet, der unwissende wird mit dieser fehlerhaften information im glauben gewiegt, die gsba sei schon 40 jahre alt. worauf basiert von der GAA als herausgeberin die ansicht, dass es sich um 40 jahre handle?

danke für eine info und freundlichen gruss
sikander

ps: bin noch nicht zum formellen anmelden gekommen, aber das folgt nächstens

 

Zurück zur Übersicht Oekreal-Alumni-Korrespondenz

VR Korrespondenz
Oekreal KORRESPONDENZ