18.02.08

ein mail an
Gabriella Skala
Duri Campell

Betreff: wi(e)dersprüchliches

liebe verantwortliche der ehemaligen

es scheint als sei ich bei der GAA ganz ohne formale absage nicht willkommen. vielleicht weil ich mit einer 750'000 betreibung von einer gsba graduate school of business administration oekreal foundation im register nicht solvent genug bin?
wie auch immer, rein zufällig war ich am 15. februar am limmatquai, genau genommen am eingang zum helmhaus welcher auch der eingang zur wasserkirche ist. statt an eurem anlass teilzunehmen war ich eine etage höher mit der in kürze öffnenden ausstellung von manon beschäftigt. aber etwas ist mir trotzdem aufgefallen:

in einer dokumentation welche anscheinend auch von der GAA als partner gesponsort wird steht:

- quote
Sept. 2007 Institutionelle Akkreditierung durch die University of Wales
- unquote

sicher erinnert ihr euch, dass in einer mit der GAA als herausgeberin im september publizierten news stand, dass eine akkreditierung stattgefunden habe. u.a. wohl auch auf druck von wales wurde diese brochure geändert und es wurde mitgeteilt dass es sich um eine validierung durch wales handle. weiterhin als herausgeberin - obwohl von euch bestritten - wird die dort GAA aufgeführt.

wie soll ich als ehemaliger reagieren falls mich jemand fragt, ob nun eine akkreditierung oder eine validierung vorliege? die GAA ist anscheinend sowohl bei der korrigierten publikation vom september 07 wie auch bei der nun wieder in den raum gestellten behauptung, es liege eine akkreditierung vor, mit dabei.


freundliche grüsse
sikander

 

Zurück zur Übersicht Oekreal-Alumni-Korrespondenz

VR Korrespondenz
Oekreal KORRESPONDENZ