24.02.08

ein mail an
Oekreal
VR RA Stierlin

Betreff: werbung 15.2.

liebe oekreal

in einer werbung die am 15.2.08 verteilt wurde wird gesagt, es bestehe seit september 2007 eine institutionelle akkreditierung durch wales.

dies entspricht in etwa der werbung, die bereits einmal im september 2007 in der gsba-news so kundgetan wurde. die gsba-news wurde danach orwellmässig korrigiert (die sonntagszeitung schreibt heute im interview mit michael fertik, dem erfinder von reputation defender davon dass man "die Gegenwart beherrscht, indem man die Vergangenheit kontrolliert") und schrieb nur noch von validiert, dies jedoch weiterhin unter dem logo der gaa die von einer herausgeberschaft nicht gewusst haben will.

wie ist diese neuerliche werbung mit der behauptung einer institutionellen akkreditierung zu verstehen? eine anfrage beim stiftungsrat und dem advisory board der gsba half bis jetzt nicht weiter.

im zusammenhang mit der aktuellen gsba news wird damit geworben, die gsba bestehe seit 40 jahren. gemäss hr-auszug ist die gsba am 22.10.1985 gegründet worden. wie soll ein ehemaliger diesen alterungsprozess bei einer entsprechenden anfrage erklären, natürlich wirkt ein unternehmen mit 40 jahren erfahrung etwas reputierter, aber eben, es sind doch nur etwas mehr als 22 jahre.
haben sie schon einmal untersucht, welchen negativen einfluss auf die diplome von ehemaligen solche informationen haben?

danke für eine info und freundlichen gruss
sikander v. bhicknapahari

 

Zurück zur Übersicht Oekreal-Alumni-Korrespondenz

VR Korrespondenz
Oekreal KORRESPONDENZ