13.08.08

ein mail an
Duri Campell, Präsident
Gabriella Skala Marketingverantwortliche GAA
cc an Lucia Peters



thema für die news

guten tag miteinander

ich habe gerade vom zuständigen departement des kantons aargau eine erste antwort auf meine frage erhalten. unsere alma mater hat, wie zu erwarten war, auf die anfrage nicht reagiert. die antwort lautet:

Es ist tatsächlich so, dass das Hochschul- und Innovationsförderungsgesetz es gemäss § 7 Abs. 3 verbietet, akademische Titel wie Lizentiat, Bachelor oder Master zu führen, die nicht von einer anerkannten Hochschule verliehen worden sind

ein verbot eines titels unserer alma mater in einem schweizer kanton, verbunden mit einer strafandrohung gem. §7 von bis zu 10'000 franken, ist wohl einige zeilen in der nächsten news wert.
oder ist unser konzern nun eine "anerkannte Hochschule" und das ganze ist für ehemalige wie derzeitige kein problem? was weiss da der ehemaligen-vorstand dazu?
falls das verbot wirklich besteht, könntet ihr z.b. mit hr. frick analog seinem problem in deutschland für die schweiz eine checkliste erstellen und aufzeigen, wo und in welcher form man den titel besser nicht aufführt.
freundliche grüsse und trotzdem en guete
sikander

 

Zurück zur Übersicht Oekreal-Alumni-Korrespondenz

VR Korrespondenz
Oekreal KORRESPONDENZ