02.03.10

Ein Mail an die Board Members 

Betreff: GSBA / Lorange Institute of Business Reputation

Liebe Ex- und Ist-Board Members

In 10 Tagen findet ein Forschungskolloquium statt mit dem Titel: Empfehlungen, Bekanntheitsgrad, Referenzkunden: Die Bedeutung von Reputationsinformationen bei der Suche nach einem betrieblichen Weiterbildungsanbieter

Inhalt:
Weiterbildung ist ein Erfahrungsgut - die Qualität eines Bildungsanbieters ist nur schwer im Vorfeld einschätzbar. Reputationsinformationen, d.h. Informationen über die Leistung eines Anbieters in der Vergangenheit, sind deshalb entscheidend, wenn Betriebe einen neuen Bildungsanbieter für eine Weiterbildung ihrer Mitarbeitenden engagieren. Neben der Bedeutung unterschiedlicher Reputationsinformationen wie persönliche Empfehlungen, Bekanntheitsgrad und Referenzkunden untersuchten wir, wie Verantwortliche reagieren, wenn widersprüchliche Informationen zur Qualität eines Anbieters vorliegen. Wir zeigen, dass Reputation ein vielschichtiges Konstrukt ist, das sich aus verschiedenen Informationsquellen speist und äusserst empfindlich auf einzelne abweichende Signale reagiert. Die positive Reputation eines Bildungsanbieters stürzt wie ein Kartenhaus zusammen, sobald eine einzige negative Information auftaucht.

Ich kann dem nur zustimmen. Genau das Thema im letzten Satz ist es, mit dem Ehemalige eures Instituts wegen dem erlebten laissez-faire konfrontiert werden. Wird der neue Name mit der Hypothek GSBA die Reputation der Diplome der Ehemaligen verbessern? Oder wird die Reputation der Ehemaligen die Lorange Institute Diplome beeinflussen?
Die Leistungen der Board Members in den letzten Jahren werden wohl daran gemessen werden. Dass Stähli immer noch unsere Alma Mater im Vorstand der VSP vertritt, wird bei der Reputationsverbesserung nicht weiter helfen.

Freundliche Grüsse.

Sikander

Dieses Mail richtet sich an die Stiftungsräte und die (allenfalls ehemalige) Mitglieder des Advisory Boards der GSBA

- Dr. Max Amstutz, Ehem. Verwaltungratspräsident Finter Bank Zürich
- Norbert Quinkert, Partner Quinkert, Herbold, Fischer - Exec. Search, ehemals Vorsitender der Geschäftsleitung Motorola
- Dr. Hans Heinrich Coninx, ehem. Präsident des Verwaltungsrates Tamedia AG
- Georges Gagnebin, ehem. Vize-Präsident Private Banking, Bank Julius Bär & Co. AG
- Dr. Peter Hobbins, Mitglied Verwaltungsrat Refocus Group Inc., ehem. Verwaltungsrat Corange International Ltd., ehem. Mitglied of Executive Committee, MotoGuzzi Corp.
- Werner Isele MBA GSBA/SUNY,
- Joseph Leimgruber MBA, ehem. Vorsitzender der Geschäftsleitung Rittmeyer AG
- René Lichtsteiner, Managing Director Right Coutts (Schweiz) AG
- Akio Miyabayashi, Management Centre Europe, Faculty Member
- Martin A. Murbach, Chairman of the Board private investment bank limited
- Marc Ott MBA/GSBA, Chairman Executive Management Group AG, Confidential Business Operations AG
- Peter Otto MBA/GSBA PhD/SUNY, GSBA Professor and Business Consultant
- Max Pfister MBA/GSBA, Regierungsrat Kanton Luzern
- Paul Santner, Vizepräsident Verwaltungsrat New Value AG
- Hans Savonije, Royal Unibrew
- Thomas Stenz, Partner Ernst & Young
- Dr. Heiko Visarius, Business Director Medtronic (Schweiz) AG
- Andreas S. Wetter, VR ORANGE Communications AG Switzerland
- Dr. Cornel Wietlisbach, Senior Client Advisor UBS Wealth Management
- André Witschi MBA GSBA/SUNY, Steigenberger Hotels
- Prof. Dr. Ralph Berndt
- Edgar C. Britschgi, CEO Advico Young & Rubicam, Dean GSBA
- Thomas Rommerskirchen, Medienfachverlag
- Wolfgang Giehl, Deutsche Post AG
- Per Lorange, Managing Director, S. Ugelstad Invest


die publikation im zusammenhang mit diesem thema erfolgt auf www.mbagsba.ch, sollten sie ergänzungen im zusammenhang mit dem sie betreffenden teil der publikationen haben, richten sie diese bitte an die absenderadresse.

 

 

Zurück zur Übersicht Oekreal - GSBA -Lorange Institute - Alumni-Korrespondenz

VR Korrespondenz
Oekreal KORRESPONDENZ