02.07.10

Ein Mail an die Ex- und/oder Ist-Board Members

Betreff: Validated by Wales

Liebe Ex- und Ist-Board Members

Ihr erinnert euch sicher, vor einiger Zeit wurde in Sachen Wales falsch geworben: statt validiert wurde von meiner alma mater damit geworben, man sei akkreditiert. Das ganze Wales-Thema beschäftigte schlussendlich sogar das Büro von Prince Charles.

Schaut man heute auf die Wales-Validierungs-Site, wird dort keine GSBA Graduate School of Business Administration als validiert aufgeführt. Statt dessen ist unter der Adresse Horgen ein Lorange Institute of Business gelistet.

Wie im Zusammenhang mit den mehr oder weniger korrekten Diplombezeichnungen von der PR-Frau Gabriella Skala festgestellt, ist zumindest basierend auf dem Handelsregisterauszug die Firma Lorange Institute of Business AG nicht die Nachfolgerin der GSBA Graduate School of Business Administration, denn die GSBA wird weiterhin als Stiftung im Handelsregister geführt.

Auf der Website meiner alma mater liest man
-------
Origins
The history of the Lorange Institute of Business Zurich dates back to 1968, when it was established, under another name, as a study group for coordinating economic and science studies.
-------

Das Gründungsdatum 1968 weist somit auch auf die Oekreal AG hin, die GSBA wurde ja erst Mitte der 80-er Jahre gegründet.

Könnte es bei einer solchen Konstellation sein, dass man als Ehemaliger (z.B. mit Blick auf die FIBAA Geschichte) mit der Frage konfrontiert wird, ob die GSBA Stiftung diese Validierung freiwillig abgegeben hat? Hoffentlich nicht, denn wir haben ja jetzt eine neue Führung die alles anders und besser machen will. Gemäss deren Ausführung heisst es ja:

"The past must be for the old management to deal with".

Fragt sich nur, wer vom old management denn noch im Namen meiner alma mater hier aufräumen kann. Ist damit der bereits früher für die Firma tätige Beat Herren gemeint, oder ist es ein Mandat welches der Multi-VR Konrad Stierlin inne hat?

Kann man in Wales eine Validierung ohne spezielle Prüfung von einer Firma auf eine andere Firma übertragen, in diesem Fall zuerst von der GSBA Stiftung auf die Oekreal AG und von dort findet via Namensänderung nun das Lorange Institute Einzug bei den validierten Instituten.
Die Oekreal AG wurde jedoch nie als validiert aufgeführt, und die Lorange Institute of Business AG existiert offiziell im SHAB erst seit der Publikation Mitte Juni 2010, wie kann sie denn schon seit Wochen dort aufgeführt werden? Dann müsste sich wohl wieder mal der Schirmherr Prince Charles über die Arbeit seiner Untergebenen beugen. Aber vielleicht ist ja alles kein Problem und es wurde in den letzten Monaten bei der Oekreal AG eine Validierung durch Wales durchgeführt und die Ausstenstehenden wurden darüber nicht orientiert weil das ein ganz normaler Vorgang ist.

Also bevor Price Charles sich von seinen Rosen abwenden muss: Danke für eine kurze Info. Nach den Turbulenzen im Zusammenhang mit all den mehr oder weniger klaren Validierungen und Akkreditierungen und (Nicht-) Partnerschaften der Vergangenheit wäre das für Ehemalige interessant zu wissen.

Freundliche Grüsse

Sikander



Dieses Mail richtet sich an die Stiftungsräte und die (allenfalls ehemalige) Mitglieder des Advisory Boards der GSBA

- Dr. Max Amstutz, Ehem. Verwaltungratspräsident Finter Bank Zürich
- Norbert Quinkert, Partner Quinkert, Herbold, Fischer - Exec. Search, ehemals Vorsitender der Geschäftsleitung Motorola
- Dr. Hans Heinrich Coninx, ehem. Präsident des Verwaltungsrates Tamedia AG
- Georges Gagnebin, ehem. Vize-Präsident Private Banking, Bank Julius Bär & Co. AG
- Dr. Peter Hobbins, Mitglied Verwaltungsrat Refocus Group Inc., ehem. Verwaltungsrat Corange International Ltd., ehem. Mitglied of Executive Committee, MotoGuzzi Corp.
- Werner Isele MBA GSBA/SUNY,
- Joseph Leimgruber MBA, ehem. Vorsitzender der Geschäftsleitung Rittmeyer AG
- René Lichtsteiner, Managing Director Right Coutts (Schweiz) AG
- Akio Miyabayashi, Management Centre Europe, Faculty Member
- Martin A. Murbach, Chairman of the Board private investment bank limited
- Marc Ott MBA/GSBA, Chairman Executive Management Group AG, Confidential Business Operations AG
- Peter Otto MBA/GSBA PhD/SUNY, GSBA Professor and Business Consultant
- Max Pfister MBA/GSBA, Regierungsrat Kanton Luzern
- Paul Santner, Vizepräsident Verwaltungsrat New Value AG
- Hans Savonije, Royal Unibrew
- Thomas Stenz, Partner Ernst & Young
- Dr. Heiko Visarius, Business Director Medtronic (Schweiz) AG
- Andreas S. Wetter, VR ORANGE Communications AG Switzerland
- Dr. Cornel Wietlisbach, ex-Senior Client Advisor UBS Wealth Management
- André Witschi MBA GSBA/SUNY, ehemals Steigenberger Hotels
- Prof. Dr. Ralph Berndt
- Edgar C. Britschgi, ex-CEO Advico Young & Rubicam, ex-Dean GSBA-Lorange Institute of Business
- Thomas Rommerskirchen, Medienfachverlag
- Wolfgang Giehl, Deutsche Post AG
- Per Lorange, Managing Director, S. Ugelstad Invest
- Peter Lorange, President GSBA / Lorange Institute of Business
- RA Konrad Stierlin

die publikation im zusammenhang mit diesem thema erfolgt auf www.mbagsba.ch, sollten sie ergänzungen im zusammenhang mit dem sie betreffenden teil der publikationen haben, richten sie diese bitte an die absenderadresse.

 

Zurück zur Übersicht Oekreal - GSBA -Lorange Institute-Alumni-Korrespondenz

VR Korrespondenz
Oekreal KORRESPONDENZ