07.09.10

Ein Mail an GAA Chef Duri Campell und Vize-GAA-Chefin Frau Gabriella Skala

Betreff: Werbung mit Fehlern schadet

Lieber Vorstand der GAA

Die Leitung unserer alma mater pflegt jeweils mitzuteilen, dass die früheren Zeiten mit den nicht über allen Zweifel erhabenen Werbemethoden vorbei sei. Von Seiten der GAA habe ich nie etwas selbstkritisches dazu gelesen oder gehört, dabei war die GAA ja sogar Herausgeberin der GSBA News, die auch mit falschen Infos versehen war.

Im Wissen um die Geschichte unserer Schulstube wäre es doch angebracht, aktuell auf einige Kleinigkeiten bei unserer alma mater zu achten. Zum Beispiel darauf, dass es kaum auf viel Verständnis stösst, wenn die nun unter Lorange Institute of Business auftretende ehemalige Oekreal (und anscheinend auch gleichzeitig ehemalige GSBA Graduate School of Business Administration) mit nicht korrekten Infos wirbt.

Aufgefallen ist mir neben den Geschichten mit der "Akkreditierung" durch das Swiss Private School Register, z.B. die Geschichte mit dem fälschlicherweise zuerst als Professor verkauften Dozenten Adler: aus ihm wurde plötzlich lediglich ein Doktor. (siehe Attachment). Quizfrage: Hatten wir nicht schon früher nicht so positive Titelgeschichten im Hause?

Auffallen tut auch, dass auf einer Website das Lorange Institute of Business Zürich mit einer "accreditation or recognition" durch das Staatssekretariat für Bildung und Forschung bezeichnet wird. Vor kurzem war die Site nach einem Hinweis von mir abgeschaltet worden, nun steht die Info aber wieder im Netz. (siehe Printscreen)

Genau heisst ja unsere alma mater Lorange Institute of Business AG, aber auf der GAA Site wurde auch schon die Bezeichnung Lorange Institute of Business Zurich verwendet (siehe News). Also hat vielleicht jemand von der GAA oder vom Marketing unserer alma mater aus auf diese Site einen Zugriff? So einfach kommt kaum jemand auf die Idee, die Lorange Institute of Business AG als Lorange Institute of Business Zürich zu bezeichnen. Die Verwendung des nicht im Handelsregister enthaltenen Zurich wird wohl auf einer Kommunikation aus Horgen oder der GAA beruhen. Weshalb lässt man denn so eine Falschinformation einfach stehen? Wurde die GAA hier schon aktiv?

-----------
Zitat aus einem Mail vom 24.8.10 vom
Eidgenössisches Departement des Innern EDI
Staatssekretariat für Bildung und Forschung SBF
Universitäten

Wir bestätigen Ihnen, dass das Institut nicht durch das SBF anerkannt oder akkreditiert wurde, das SBF ist weder eine Anerkennungs- noch eine Akkreditierungsinstanz.
------------

Fragen, die auch Ehemalige interessieren, die nicht GAA Mitglied sind. Antworten die vielleicht auch auf www.lorange-institute-alumni.ch gehören, denn mein Diplom ist sowohl von Oekreal AG, der heute Lorange Institute of Business AG genannten Gesellschaft, wie von GSBA unterzeichnet.

Herbstlichen Gruss
Sikander


Apropos Professor: Darf nun ein Professor GSBA von Stählis Gnaden auch GAA Mitglied sein oder muss er sich via lorange-institute-alumni.ch orientieren?

 

 

Zurück zur Übersicht Oekreal - GSBA -Lorange Institute-Alumni-Korrespondenz

VR Korrespondenz
Oekreal KORRESPONDENZ