22.02.12

Ein Mail an das GSBA / Lorange Institute of Business Zurich Board bzw. Council

Betreff: Aktuelle Werbung

Liebe Board Members

Fast hab ich mich gefreut, als ich die aktuelle Werbung meiner alma mater anschaute. Da steht doch

"Darüber hinaus ist das EMBA Programm national und international akkreditiert"

Das lässt doch hoffen, dass ich dann auch mal meinen Titel aus dem Hause Lorange Institute, vormals Oekreal GSBA, z.B. gefahrlos im Kanton Aargau tragen könnte.

Natürlich hab ich sofort um eine entsprechende Bestätigung beim zuständigen Bundesamt gefragt, aber dort heisst es...

"Das Lorange Institute ist eine Privatschule. Diese ist vom Bund weder akkreditiert noch anerkannt."

Also gehört das Insitut nicht zum erlauchten Kreis der anerkannten Schulen, die einen Bachelor oder Master mit Berns Gnaden herausgeben können. Erinnerungen an frühere eMails im Zusammenhang mit einer anderen Akkreditierung die beworben wurde werden wach: http://mbagsba.ch/eduqua/eduqua_korr/090713.htm
Das erinnert doch sehr an die frühere Werbetätigkeit unter Albert Stähli. Und dabei wolltet ihr euch doch klar davon abgrenzen. Zum Beispiel tut ihr das, indem ihr die Unwissenden glauben lässt, das Lorange Institute sei erst vor kurzem gegründet worden. Ein Blick ins Handelsregister zeigt jedoch, dass die Firma (je nach dem ob die AG oder die Stiftung) bereits 25 oder gar 40 Jahre auf dem Buckel hat, allerdings eben auch Jahre, in denen dann und wann mit Anerkennung oder Akkreditierungsgeschichte nicht so gute Presse da war.

Also verschweigt man mit Vorteil den GSBA Oekreal Hintergrund ... aber was findet man in der Dozentenliste:

Professor von GSBA Gnaden Walter Fumagalli!

Ich wusste nicht, dass die lorange.org Site auch als satirisches Medium gedacht war.

Ich warte nun mal mit Spannung, welche nationale Akkreditierung in der Schweiz wohl zulässt, meinen Titel aus der heute Lorange Institute genannten Unternehmung ohne mögliche strafrechtliche Konsequenzen tragen zu können.

Vor einiger Zeit wurde ja auf der Site
http://www.universitieshandbook.com/directory/canton-zurich/lorange-institute-of-business-zurich
behauptet, meine alma mater sei AACSB akkreditiert. Da hab ich kurz daran geglaubt, dass die Hinweise im Prospekt zu meinem Diplom von euch nun Wirklichkeit seien. Natürlich glauben wir alle fest daran, dass die vorgenannte Site nicht vom Hause Lorange aus gesteuert war (auch wenn aktuell dort von "our" oder "we" die Rede ist), aber auch so kann falsche Werbung negative Kosequenzen haben. Erst als ich die AACSB darauf aufmerksam machte, wurde der falsche Inhalt etwas korrigiert. Aktuell ist meine alma mater dort eduQua akkreditiert...

Stephan Brunner, über den auch schon gemailt wurde und der auf der Lorange Site als Muster MBA aufgeführt wird, hat bis heute auf seinem XING nicht erwähnt, dass er GSBA / Lorange Absolvent ist. Warum nur macht das nicht mal der Werber des Institutes?

Ist irgendwie alles nicht so positiv mit Blick auf ein mögliches Happy End von meinem Diplom, das dem damaligen Katalog entsprechen sollte.

Grüsse
Sikander



Dieses Mail richtet sich an die Stiftungsräte und die Mitglieder des Advisory Boards bzw. Advisory Council der GSBA / Lorange gemäss dieser Aufstellung: http://mbagsba.ch/oekreal/alumni_001.htm#boardmembers

die publikation im zusammenhang mit diesem thema erfolgt auf www.mbagsba.ch, sollten sie ergänzungen im zusammenhang mit einem sie betreffenden teil der publikationen haben, richten sie diese bitte an die absenderadresse.

 

Zurück zur Übersicht Oekreal - GSBA -Lorange Institute-Alumni-Korrespondenz

VR Korrespondenz
Oekreal KORRESPONDENZ