ABSOLUT

 

SATIRISCH

 

 

M

B

A

G

S

B

A

MIT

BESTEN

ABSICHTEN

GANZ

SCHÖN

BISSIGE

ANSICHTEN

Home > Startseite      

Site DurchSuchen

Corrections        
         

Fehler passieren und deshalb haben Zeitungen jeweils einen Corrections Corner, bei Ringier heisst dieser Fairplay by..., bei der Basler Zeitung falsch & richtig.

Hier hat es Platz für Korrekturen falls ich mich irgendwo geirrt haben sollte.

24.07.09 swissprivateschools.ch schreibt:

Soweit Sie Ihre im Mail gemachten (falschen) Aussagen publizieren behalten wir uns vor, gemäss dem
Bundesgesetz über den unlauteren Wettbewerb gegen Sie vorzugehen.

nur schreiben die leider nicht, was falsch sei. also platzier ich das mal hier.

24.10.2007 Stellungname via VSP betreffend Entzug Akkreditierung von FIBAA und Akkreditierung oder Validierung durch Wales 
siehe hier



datum 19.12.2006 15:23
Auszug aus einem Mail von

A. Stähli astaehli@gsba.ch

Wo Sie recht haben, haben Sie recht: der Global-Executive-MBA-Abschluss, den die Robert H. Smith School of Business als unsere US-Partnerin anbietet, ist nicht FIBAA-akkreditiert. Aber es ist unweihnächtlich von Ihnen, uns zu unterstellen, wir hätten solches behauptet. Schliesslich ist in diesem Zusammenhang nicht die FIBAA, als um so mehr die AACSB relevant. Es dürfte Sie daher freuen, dass unsere Partnerin, die Universität Maryland, AACSB- und daher international akkreditiert ist. Somit verbleibt Ihnen nur noch, zu bedauern, dass der MBA/GSBA FIBAA-akkreditiert ist.

Ich nehme an, das sei eine Corrigenda zum Ranking-Thema Fiba/Fibaa oder AACSB

Ihr boshaft vorgetragener Einwurf, dass der bei GSBA erworbene BBA nicht dazu tauge, einen MBA ausserhalb von GSBA und Smith zu machen, stellt Ihnen als talentierter Rechercheur vor eigenen Gnaden, ein eher bescheidenes Zeugnis aus. Sie müssten nämlich wissen, dass Absolventen unseres BBA-Programms an anderen renommierten Business Schools in Europa und in Übersee ihren Master, ja sogar Doktorgrade erworben haben. Dazu wollen wir diesen Mitmenschen auch an dieser Stelle mal herzlich gratulieren; nicht jeder schafft einen Doktortitel, und kaufen kann man ihn auch nicht.

Ich nehme an, das sei eine Corrigenda zum Thema Abschluss und Vergleich mit einem Schweizerisch anerkannten Fachhochschulabschluss.