31.07.09 ein Mail an VSP Hr. Fischer

guten morgen hr. fischer

sie irren, ich habe mir nicht eine meinung bereits "gemacht", sondern eine frage gestellt. einfach weil es mich wunder nimmt, was der vsp dazu sagt. (auch die eduqua und die für die eduqua tätige SQS wurde z.b mit dieser frage konfrontiert).
ich würde ihre aussage, ob der vsp nun diese werbung als korrekt empfindet und damit ihre per 2008 eingeführten qualitätssicherung so bestätigen und anhand eines konkreten beispiels belegen möchte, einfach so auf mbagsba.ch publizieren.
der vsp, wie auch die mitglieder der kommission welche auch eine reputationsfunktion für ihre jeweiligen unternehmen haben, möchten das doch sicher auch kommunizieren. angehende studierende, welche die werbung mit der verbandsmitlgiedschaft beim vsp sehen, können sich anhand eines konkreten beispiels über die qualitätssicherung des verbandes ein bild machen. und zu guter letzt werden die verschiedenen mitglieder der kommission damit sicher auch gerne dokumentieren, was sie unter qualitätssicherung verstehen.

freundlichen gruss
sikander
 
das mail ging auch an die mitglieder der qualitätskommission

René E. Häsler, Christliches Internat Gsteigwiler
Alber Stähli, GSBA
Catherine Firmenich, Ecole "La Découverte"
Dr. Robert Spencer, Webster University
Eric Zurcher, Ecole Bénédict Genève
Dr. K. Steven Ott, Leysin American
und an Vorstand Nationalrat Gerhard Pfister

 

Zurück zur Übersicht der Korrespondenz

VR Korrespondenz
KORRESPONDENZ ÜBERSICHT