24.02.10 ein Mail an VSP Qualitätssicherung und Vorstand

 

Betreff: Qualitätssicherung / Fehlerinformationen korrigieren

Guten Tag lieber Vorstand und Mitglieder der Kommission für Qualitätssicherung im VSP

Wie ihr wisst, heisst die bisherige GSBA Graduate School of Business Administration nun neu Lorange Institute of Business.

Aber man stellt wieder einmal fest: in eurer Quali-Kommission haperts in Sachen Kommunikation. Dass die Kommunikation in der GSBA unter Quali-Mitglied Stähli gelinde gesagt nicht so ideal war, hat das GSBA / Lorange Institute of Business in der Presse schon rundum verbreitet bzw. bestätigt.

Aber eben, im Umfeld des VSP und Quali- und Vorstandsmitglied Stähli haperts in Sachen Kommunikation. Denn dem unwissenden Leser des Info-Blattes über die Zusammensetzung des Vorstandes wird mitgeteilt, dass Stähli immer noch als Vertreter einer GSBA bei euch einsitzt. Hat ihn die GSBA / Lorange Institute of Business nicht vorzeitig beurlaubt, darf er wirklich auch jetzt noch in dieser Form auftreten?

Oder kann man kein Vorstandsmitglied mehr sein, wenn man kein Mitglied mehr vertritt und deshalb wird noch GSBA hingeschrieben? Hat man das Mitglied gar als Passivmitglied im Vorstand belassen und vielleicht wird er, der herausragende Kommunikator und Qualitätssachverständige, an der nächsten Generalversammlung gar als Ehrenmitglied vorgeschlagen?

Trägt der VSP Vorstand in den nächsten Tagen zur Klärung dieser Fragen bei?

Freundlichen Gruss
Sikander

Freundlichen Gruss
Sikander

 

Zurück zur Übersicht der Korrespondenz

VR Korrespondenz
KORRESPONDENZ ÜBERSICHT