ABSOLUT

  

SATIRISCH

 

 

M

B

A

G

S

B

A

MIT

BESTEN

ABSICHTEN

GANZ

SCHÖN

BISSIGE

ANSICHTEN

Home > Startseite      

Site DurchSuchen


Weshalb MBAGSBA zum Thema
Wales?


Validated oder accredited 
by Wales?


Widersprüchliche Wales Werbung in der GSBA News


Unklares Impressum bei der Werbung in Sachen MBA Wales?


Was sagen die Partner im Inserat zur Wales-Geschichte?
  


Zum Menu Ausland-Uni


Wales Werbung mit Lorange Institut of Business und GSBA


WWW = Wi(e)dersprüchliche Wales Werbung
am 17. Zürcher MBA Forum
 
  

 


Was meint die British/Swiss Chamber of Commerce

  

Werbung mit Verweis auf Wales, eine Gegenüberstellung (oder wie sich Aussagen mit der Zeit verändern)
Die Vertreter der Herausgeberin des Newsletters, Präsident Duri Campell und Vizepräsidentin Gabriella Skala von der GAA wurden angefragt, von wem die Informationen zu diesen Zeilen stammten. Die Reaktion dazu wird wohl hier eine separate Geschichte.

Weshalb muss es unbedingt ein Wales MBA Diplom ab 1. September in der Schweiz geben? Hängt das mit der verlorenen FIBAA Akkreditierung zusammen. Diese wurde jedoch schon per 19. Juli entzogen.
Wörtlich teilte die FIBAA Geschäftsführung dazu mit:
"Die FIBAA-Akkreditierungskommission hat die noch bis zum 1. September 2007 laufende Akkreditierung des MBA der GSBA/Zürich mit Datum vom 19. Juli 2007 entzogen. Hierfür waren ausschließlich sachliche Gründe ausschlaggebend."

Die Botschaft im Newsletter abgerufen vom 13.9. - 25.9.07 Die Botschaft am gleichen Ort im gleichen Newsletter, abgerufen am 28.9.07

Wales führte am 30.9.2007 weder einen akkreditierten noch einen validierten MBA auf. Wales teilt auf frühere Anfragen mit, dass ein MBA validiert werden "subject to conditions being met". Auf den Hinweis hin, dass weiterhin damit geworben werde, eine Validierung bestehe seit dem 1. September, erklärt Wales am 5. Oktober das Fehlen des MBA der GSBA auf ihrer Site mit: 

"When the conditions are met, it will appear on our  web pages."

Die Publikation wird wohl noch eine weitere Fassung benötigen. Da nun schon Oktober ist, am besten ein Oktober-Newsletter der die vorangehenden fehlerhaften Informationen transparent und klar korrigiert.

Weder die University of Wales noch die GSBA haben sich bis Oktober 2007 darum gekümmert, die Mitteilung auf MBA24.com zu korrigieren, obwohl gemäss der Info auf dieser Site die GSBA selbst anscheinend mitgeteilt hat, sie verfüge über einen von Wales akkreditierten MBA. Aber auch sonst ist diese Mitteilung eher unter Kuriositäten einzuordnen. Es handelt sich um eine Gegendarstellung von MBA24.com, fragt man nach der Mitteilung zu der diese Gegendarstellung gehört teilt MBA24.com bzw. Norbert Barnikel von info@drow.de u.a. mit:

... wir haben die ursprüngliche News offline genommen weil wir keine ausreichende erklärung dazu erhalten haben und der betroffenen business school fairer weise die gelegenheit zur Darstellung aus ihrer sicht geben möchten...

MBA24.com publiziert also eine Gegendarstellung ohne dass man weiss, was MBA24.com dazu ursprünglich gemeldet hat.

Nachdem die ursprünglich falsche Akkreditierungsmeldung in den GSBA News unter der behaupteten Herausgeberschaft der GAA rückwirkend korrigiert wurde, wäre ein Zitat von George Orwell angesagt: “If freedom of speech means anything at all, it is the freedom to say things that people do not want to hear.”

Die FIBAA Geschäftsführung schreibt: "Die FIBAA-Akkreditierungskommission hat die ... Akkreditierung des MBA der GSBA/Zürich mit Datum vom 19. Juli 2007 entzogen..."

Die GSBA schreibt am 8. September ... Auf der elektronischen Plattform www.mba24.com ist fälschlich verbreitet worden, die FIBAA habe der GSBA Zürich die Akkreditierung des MBA-Studiums entzogen ...

Auszug aus der Site http://www.mba24.com/mba-journal/stellungnahme-der-gsba-zuerich-zum-angeblichen-entzug-der-fibaa-akkreditierung.html

Mail vom 15.10.07 an www.mba24.com bzw. info@drow.de auf welches keine konkrete Antwort folgte und den Grund für die Gegendarstellung nun klar macht: 

guten abend
auf eurer site ist immer noch die richtigstellung der gsba drauf ohne dass man weiss, was eigentlich richtiggestellt werden sollte. haben sie dies aufgrund eines schreibens eines rechtsanwalts in dieser form aufgeschaltet und ggf. eine unterlassungserklärung unterzeichnet? ohne mitteilung ihrerseits gehe ich davon aus, dass dem so ist und dass dies in dieser form zum thema wales und deren diplome publiziert werden kann.
freundlichen gruss
sikander v. bhicknapahari

 

Am 12.11.2007 wieder einmal auf die Wales Site von Wales geklickt, der MBA ist nun bei den validierten aufgeführt, von akkreditiert steht nichts.

In einer am 15. Februar 2008 durch die GSBA verteilte Werbemappe steht jedoch: 
Sept. 2007 Institutionelle Akkreditierung durch die University of Wales


Retour zum Text